Der Ort: Die Finca Tierras Buenas

Erkunden Sie den Projektstandort in Costa Rica mit Google Earth: Finca Tierras Buenas

Den idealen Ort für den VisionsWald haben wir im Norden Costa Ricas gefunden: die Finca Tierras Buenas. Schon der Name ist Programm, denn Tierras Buenas heißt „Gute Erde“. In dieser guten Erde werden nicht nur Setzlinge und Samen sondern auch Ideen und Visionen gedeihen.

Die Finca Tierras liegt in einem hügeligen Gebiet der Provinz Heredia im Norden Costa Ricas. Die dünn besiedelte und kaum erschlossene Region ist vorwiegend land- und forstwirtschaftlich geprägt. Sie ist 620 Hektar groß und zu etwa zwei Dritteln mit Regenwald bedeckt.

Rund 200 Hektar wurden in den 1970er Jahren gerodet und dienten seither für Viehzucht und den Anbau von Kokosnüssen. Vor 15 Jahren noch stand auf Tierras Buenas ein kleines Dorf mit einigen Holzhäusern, Kirche und  Schule. Doch dann verließ der Besitzer die Finca und zog in die Stadt. In der Folge gingen auch die Arbeiter. Übrig geblieben ist brachliegende Weidefläche und eine vewahrloste Kokosplantage. Wir möchten auf Tierras Buenas wieder eine lebendige Dorfgemeinschaft entstehen lassen. In der Umgebung gibt es viele Familien und wenig Arbeitsmöglichkeiten. Zunächst werden viele Arbeitskräfte für die Aufforstung benötigt – Männer und Frauen gleichermaßen. Während dieser Phase können die  Arbeiter und ihre Familien das Projekt kennen lernen und die Chancen, die sich Ihnen darin bieten. Der VisionsWald soll all jenen Raum und Möglichkeiten zum Aufbau einer Existenz bieten, die mit Überzeugung und Eigeninitiative an unserem ökologisch-ökonomischen Modell mitarbeiten möchten.